* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Esprit
     Gesellschaft

* Letztes Feedback
   26.03.14 21:44
    Dazu gehören Stärke und






Richtig verkehrt

Studium der Politikwissenschaften und Geschichte. Ole. Ja ich habe es selbst ausgesucht. Ja ich finde beides sehr interessant. Ja, ich komme klar im Studium. NEIN. Ich bi nicht glücklich. Wieso bin ich wie ich bin? Wieso kann ich nicht zufrieden sein mit meinem Leben, meinen Leistungen, meinem ICH? Ein guter Freund hat erst kürzlich zu mir gesagt, er frage sich immer wieder wieso ich nicht Kunstgeschichte studieren, eine Kunst- oder Schauspielakademie besuche. Das frage ich mich auch. Aber ich beantworte mir die Frage sehr schnell selbst. Es ist unbestreitbar, dass ich einen Sinn und die Leidenschaft für Sinnliches, Kunst, Theater, Kultur habe. Aber ich kann einfach nichts. Ich kann mich nicht einmal ausdrücken. Weder in Gesprächen, noch Schriften geschweige denn auf der Leinwand. Es fehlt mir das Können, die Technik und vor allem fehlt es an Menschen, die sich dafür interessieren, was ich zu sagen habe. Oder bilde ich mir das nur ein? Ich frage ja auch niemanden, ob ihn meine Probleme eventuell interessieren. Könnte ich mich ausdrücken und hätte ich weniger Selbstzweifel, hätte ich mich mit absoluter Sicherheit ein Studium der Kunst eingeschlagen. Mode... absolut meine Welt. Aber ob es für ein Studium oder den Job gereicht hätte? Braucht man dafür nicht mehr Stärke? Stolz auf die eigene Individualität? Ich werde es wohl nie wissen.
30.12.14 01:01
 
Letzte Einträge: Wenn das eigene Ich zum Feind wird. Meine erste persönliche Erklärung, Gute Zeiten, Freund oder Feind


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung